Karambolagebillard [-ˈlaːʒəbɪljart, französisch], Spielform des Billards, bei der mit drei Bällen (rot/weiß ohne Markierung, weiß mit Markierung beziehungsweise rot/weiß/gelb) gespielt wird. Jeder Spieler hat einen vor Partiebeginn festgelegten Spielball. Der rote Ball ist stets nur Anspielball. Sinn des Spiels ist, das nach Vorgaben der jeweiligen Disziplin regelgerechte Berühren des eigenen Spielballs mit dem roten Ball und dem des Gegners. Die Reihenfolge der Berührung ist beliebig. Im Karambolagebillard werden Wettbewerbe (Welt-,

(70 von 540 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Karambolagebillard. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/karambolagebillard