Kälte|resistenz, die Fähigkeit von Organismen, länger dauernde Einwirkung tiefer Temperaturen ohne bleibende Schäden zu ertragen. Allgemein existiert eine große individuelle Variabilität im Ertragen von Kälte, die u. a. abhängig ist vom Flüssigkeitsanteil am Lebendgewicht der Organismen beziehungsweise dem Verhältnis von freiem zu gebundenem Wasser sowie Einwirkungsdauer, Abruptheit und Wiederholung der Kälteeinwirkung.

Bezüglich ihrer Kälteresistenz können drei Gruppen unterschieden werden: 1) abkühlungs-

(58 von 418 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kälteresistenz. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/kälteresistenz