Für die meisten Juden galt Jesus von Nazareth bis ins Mittelalter als ein Betrüger und Zauberer, der als Begründer einer götzendienerischen Religion zugleich auch ein Veranlasser der Judenfeindlichkeit gewesen sei. Eine neue Sichtweise setzte im 18. Jahrhundert ein. Seither setzen sich jüdische Theologen mit der Person Jesu besonders unter

(48 von 341 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Jesus Christus im Kontext nicht christlicher Religionen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/jesus-christus/jesus-christus-im-kontext-nicht-christlicher-religionen