Indianerromantik, Bezeichnung für die Idealisierung indianischen Lebens in Nordamerika. Sie begann in bürgerlichen Kreisen der östlichen Staaten am Anfang des 19. Jahrhunderts (z. B. der »Lederstrumpf«-Romanzyklus von J. F. Cooper

(27 von 189 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Indianerromantik. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/indianerromantik