Hypotonie [zu griechisch tónos »das Spannen«, »Anspannung«] die, -/...ˈni|en, Hypotension, Medizin: 1) arterieller Blutdruck, der unter dem altersgemäßen Wert (Unterdruck), beim Erwachsenen in der Regel systolisch unter 100 mmHg (133 hPa), liegt. Die konstitutionelle Hypotonie (essenzielle Hypotonie, primäre Hypotonie) geht auf eine anlagebedingte Fehlregulation des Kreislaufs zurück, ist jedoch meist

(49 von 352 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Hypotonie (Medizin). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/hypotonie-medizin