Hyperfeinstruktur, Abkürzung Hfs, ursprünglich Bezeichnung für die Aufspaltung atomarer und molekularer Spektrallinien, die nur mit Spektralapparaten höchsten Auflösungsvermögens (besser als 105) nachzuweisen und (im Gegensatz zur Feinstruktur) nicht allein mit den Freiheitsgraden der Elektronenhülle zu erklären ist. Die Hyperfeinstruktur der

(40 von 290 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. Haken, H. C. Wolf: Atom- und Quantenphysik. Einführung in
(11 von 21 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Hyperfeinstruktur. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/hyperfeinstruktur