Die nationalsozialistische Vernichtungspolitik führte zum größten Völkermord der Weltgeschichte, dessen grauenvolle Einzigartigkeit darin besteht, dass er detailgenau in Planungsstäben entworfen und kaltblütig auch durchgeführt wurde. Die Historiker sind sich heute darin einig, dass es sich dabei nicht nur um einen »brachialen Gewaltakt« (R. Hilberg) handelte, sondern um den »ersten vollendeten Vernichtungsprozess der Weltgeschichte« (J. H. Schoeps), um einen »Zivilisationsbruch« (D. Diner).

Die Gesamtzahl der Opfer des Holocaust exakt zu ermitteln, bereitet beträchtliche Schwierigkeiten, da ein Teil der Ermordeten nur pauschal registriert wurde. Mit

(79 von 615 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bilanz des Schreckens: Die Dimension des Völkermords. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/holocaust/bilanz-des-schreckens-die-dimension-des-völkermords