Hoheitsrechte, die dem Staat zur Erledigung seiner Aufgaben vorbehaltene Befugnis zur einseitigen verbindlichen Regelung und Anordnung gegenüber Einzelnen oder der Allgemeinheit.

Im vorabsolutistischen Staat besaß

(24 von 175 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Hoheitsrechte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/hoheitsrechte