historische Aufführungspraxis, allgemein verbreitete Bezeichnung für den musikwissenschaftlichen Begriff historisch informierte Aufführungspraxis (nach dem englischen Historically Informed Performance [hisˈtərikəli inˈfɔːmd pəˈfɔːməns], Abkürzung HIP), eine Musizierpraxis, bei der es um eine adäquate Aufführung Alter Musik geht.

Suche nach originalen Klängen: Berücksichtigt werden dabei v. a. Bau- und Spielweise der Instrumente, Einsatz, Zusammensetzung und Größe instrumentaler und vokaler Ensembles, Fragen der Temperatur und Tonhöhe (Stimmton, Kammerton, Chorton) und der Verzierkunst sowie

(67 von 583 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Mertin: Alte Musik. Wege zur Aufführungspraxis (ebenda 21986);
P. Reidemeister:
(11 von 79 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, historische Aufführungspraxis. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/historische-auffuhrungspraxis