Hindenburg, Paul von, eigentlich P. von Beneckendorff und Hindenburg, Generalfeldmarschall (seit 1914) und Reichspräsident (seit 1925), * Posen 2. 10. 1847, † Neudeck (Westpreußen) 2. 8. 1934. Nach der Teilnahme an den Kriegen von 1866 und 1870/71 stieg Hindenburg bis zum Kommandierenden General des IV. Armeekorps in Magdeburg auf (1903). 1911 nahm er seinen Abschied. In der Anfangsphase des Ersten Weltkriegs wurde Hindenburg am 22. 8. 1914 Oberbefehlshaber der 8. Armee in Ostpreußen (Generalstabschef: E. Ludendorff), die die Truppen der russischen Nordwestfront bei Tannenberg und an den Masurischen Seen

(80 von 732 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Deutsche Geschichte

Adolf Hitler, der frisch ernannte Kanzler des

(11 von 42 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Paul Hindenburg. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/hindenburg-paul