Helsinki, schwedisch Helsingfors [hεlsiŋˈfɔrs], Hauptstadt Finnlands und der Provinz Uusimaa, Hafen am Finnischen Meerbusen, (2017) 643 300 Einwohner; 5,7 % sind schwedischsprachig (2017). Der Ballungsraum umfasst 1,27 Mio. Einwohner, was fast ein Viertel der Gesamtbevölkerung Finnlands ausmacht;

(35 von 284 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Stadtbild

Zahlreiche Buchten, Halbinseln und Inseln (Schären) bestimmen das Bild und die Anlage des Stadtgebietes (716 km2), das zum größten Teil aus Wasserfläche (502 km2) besteht. Der Stadtkern liegt auf einer Halbinsel. Helsinki wurde seit 1816 nach Entwürfen von J. C. L. Engel planmäßig ausgebaut. Seine klassizistischen Bauten beherrschen bis heute das Zentrum um den Senatsplatz mit Regierungspalais (früher Senatsgebäude),

image/jpeg

Helsinki: Regierungsgebäude

Helsinki: Das Regierungsgebäude am Senatsplatz war ab 1822 der Amtssitz des Senats

(71 von 529 Wörtern)

Geschichte

Helsinki wurde 1550 von König Gustav I. Wasa an der Mündung des Vantaanjoki

(13 von 86 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Helsinki: Aleksis-Kivi-Denkmal

Helsinki: Das Aleksis-Kivi-Denkmal ehrt den finnischen

(9 von 60 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Helsinki. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/helsinki