Nähert man sich Heard Island, über die Wogenkämme des südlichen Indischen Ozeans gleitend, so bemerkt man eine linsenförmige Wolke, deren Erscheinung sich im Nebel abzeichnet. Und wenn man noch ein Stück näher kommt, entdeckt man, dass die hohen Kammlinien des Vulkans Mawson Peak, auch Big Ben genannt, diese Wolke zu wetzen beginnen. Allmählich nehmen die Eismassen auf den Kämmen ihre Form an, heben sich erstarrt aus dem feuchten Dunst.

40 Kilometer von dieser wohl weltweit

(75 von 529 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vulkanschultern unter subpolarem Himmelsdach. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/heard-und-mcdonald-inseln-welterbe/vulkanschultern-unter-subpolarem-himmelsdach