Die Pflanzenhaare (Trichome) sind Anhangsgebilde des Pflanzenkörpers, die aus einer, seltener mehreren Oberhautzellen hervorgegangen sind und an deren Bildung, im Gegensatz zu den Emergenzen, keine unterhalb der Oberhaut gelegenen Gewebeschichten beteiligt

(31 von 217 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Haare bei Pflanzen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/haare-wirbellosen/haare-bei-pflanzen