Hämorrhoiden [griechisch, eigentlich »Blutfluss«], Singular Hämorrhoide die, -, sackartige, zuweilen knotenförmige Erweiterungen des arteriovenösen Schwellkörpers (Corpus cavernosum recti) oberhalb des Schließmuskels im After.

Ursachen: Auf der Grundlage einer anlagebedingten Bindegewebsschwäche wird die Bildung von Hämorrhoiden v. a. durch chronische Verstopfung (Druckerhöhung

(40 von 275 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

P. Buchmann: Lehrbuch der Proktologie (Bern 42003);
F. Reinhard
(10 von 26 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Hämorrhoiden. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/hämorrhoiden