Grundstückswert. Baurechtlich ist nach dem Baugesetzbuch (§§ 192 ff. BauGB) auf Antrag zuständiger Behörden (auch Gerichte und Justizbehörden), der Eigentümer, ihnen gleichstehender Berechtigter, Inhaber anderer Rechte und Pflichtteilsberechtigter der Grundstückswert durch selbstständige Gutachterausschüsse festzustellen. Maßgebend

(33 von 232 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. G. Christoffel u. H. Prühs: Grundstücksbewertung. Die Bewertung v. Grundstücken
(11 von 44 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Grundstückswert.. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/grundstuckswert