Grundgesetz, Abkürzung GG, die am 8. 5. 1949 vom Parlamentarischen Rat mit 53 ː 12 Stimmen beschlossene, am 23. 5. 1949 verkündete und am 24. 5. 1949 in Kraft getretene Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, das »Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland« (seltener: »Bonner Grundgesetz«). Obwohl die Bezeichnung »Grundgesetz« nichts anderes ausdrücken will als »Verfassung«, wurde sie gewählt, um vor dem Hintergrund der seinerzeit offenen deutschen Frage den provisorischen Charakter der im Grundgesetz enthaltenen Bestimmungen zu betonen. Zu seinem Inkrafttreten bedurfte es sowohl der Genehmigung

(78 von 624 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Grundgesetz Kommentar, bearbeitet v. T. Maunz u. G. Dürig, Loseblattsammlung (7
(11 von 47 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Grundgesetz. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/grundgesetz