Genmais, transgener Mais, Gv-Mais, Mais, der durch gentechnische Maßnahmen veränderte agronomische Eigenschaften oder Produktqualitäten aufweist, z. B. Insektenresistenz, Herbizidresistenz, Trockentoleranz oder veränderte Inhaltsstoffe. Die wichtigste Sorte ist ein Mais mit Insektenresistenz, sogenannter Bt-Mais, der durch die Bildung eines Insektengifts (Bt-Toxin) insbesondere gegenüber Larven des Maiszünslers widerstandsfähig ist. Verantwortlich für die Bildung des Bt-Toxins ist ein in das Saatgut künstlich eingeführtes Gen, das aus dem Bodenbakterium Bacillus thuringiensis stammt. Der Anbau des Bt-Mais kann im Idealfall

(74 von 523 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Genmais. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/genmais