Gemeineigentum, Recht: 1) Gemeinheit; 2) im heutigen Sprachgebrauch Eigentum, das zur Sozialisierung auf einen Rechtsträger (insbesondere den Staat) übertragen wird, der nach den Grundsätzen der Gemeinwirtschaft handelt.

(25 von 181 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gemeineigentum (Recht). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/gemeineigentum-recht