Gedankenexperiment, in den Erfahrungswissenschaften ein lediglich gedanklich vollzogenes Experiment, das real entweder so nicht durchführbar ist beziehungsweise mangels technischer Möglichkeiten oder wegen ethischer, pragmatischer oder prinzipieller Gründe nicht durchgeführt werden kann. Gedankenexperimente werden herangezogen, um bestimmte Aussagen einer Theorie zu veranschaulichen, die Theorie weiter auszubauen oder gegebenenfalls auch zu widerlegen. Ausgehend von bestimmten Prinzipien (z. B. angenommenen Naturgesetzen) und Situationen (z. B. physikalischen) dienen Gedankenexperimente der Analyse von Wirkungszusammenhängen zwischen

(68 von 482 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

H. Genz: Gedankenexperimente (1999);
U. Kühne: Die Methode des
(11 von 22 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Gedankenexperiment. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/gedankenexperiment