Fronleichnam [mittelhochdeutsch vrōnlīcham »Leib des Herrn«]; Fest der katholischen Kirche zur Verehrung der Eucharistie; wird am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest (1. Sonntag nach Pfingsten) gefeiert. Der offizielle liturgische Name des Festes lautet Hochfest des Leibes und Blutes Christi, nachdem das Anliegen des bis 1970 eigenständigen und in zeitlicher Nähe

(48 von 339 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Fronleichnam. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/fronleichnam