Zur Vorgeschichte Westeuropa, Vorgeschichte; zur galloromanischen und fränkischen Periode Gallien, Fränkisches Reich.

Früh- und Hochmittelalter

Nachdem das fränkische Großreich 843 im Vertrag von Verdun zwischen den Söhnen Kaiser Ludwigs des Frommen (Lothar I., Ludwig der Deutsche, Karl II., der Kahle) geteilt worden war, konnte Karl II. seine Herrschaft über das ihm zugesprochene Westreich (Grenze zum Mittelreich Lothars an den Flussläufen von Schelde, Maas, Saône und Rhône ausgerichtet) v. a. dadurch behaupten, dass er Adel und hohen Klerus im Vertrag von Coulaines

(80 von 12762 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/frankreich/geschichte