Flussquantisierung, von F. London 1950 vorausgesagte Erscheinung, dass der magnetische Fluss Φ in einem von einem Dauerstrom durchflossenen supraleitenden Ring nur diskrete Zustände annehmen kann, die einem ganzzahligen Vielfachen des magnetischen Flussquants (Fluxon), Formelzeichen Φ0, entsprechen, wofür die BCS-Theorie

(38 von 273 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Flussquantisierung. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/flussquantisierung