Die ersten tschechischen Filme entstanden bereits 1898, als Jan Křiženecký (* 1868, † 1921) mit einer von den Brüdern Lumière gekauften Apparatur Prager Straßenszenen drehte und vorführte.

In den 1910er-Jahren inszenierte Max Urban (* 1882, † 1959) eine Reihe von Melodramen. 1923 wurde in Prag das tschechische Filmmuseum gegründet.

(44 von 318 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tschechien. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/film-filmkunst/filmländer/tschechien