Der Zeitpunkt der Erstbesiedlung der Fidschiinseln ist unbekannt; aus der Zeit um 1500 v. Chr. stammen frühe Spuren menschlicher Bewohner. Unter den melanesischen Einwanderern, deren Kultur wohl durch Kontakte mit anderen Inselbevölkerungen eine polynesische Prägung erfuhr, bildeten sich Häuptlingsdynastien heraus. Die Fidschiinseln wurden 1643 von A. J. Tasman entdeckt, 1774 von J. Cook (das südöstliche Vatoa) und 1789 von W. Bligh erreicht (1792 erneut von ihm aufgesucht), 1827 von J. S. C. Dumont d'Urville und 1840 von C. Wilkes erforscht. Nach zeitweiligem Aufenthalt von Sandelholzfällern zu

(80 von 1089 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/fidschi/geschichte