Farbholzschnitt, Farbdruck im Hochdruckverfahren. Den Wunsch, Holzschnitte farbig zu fassen, dokumentieren schon einzelne handkolorierte Einblattdrucke. Um 1500 wurden in Deutschland und Italien nahezu gleichzeitig erste Versuche unternommen, farbig zu drucken. Mehrere Druckformen, in die jeweils nur ein Teil der Darstellung geschnitten ist, werden mit jeweils einer Farbe eingefärbt. Übereinander gedruckt ergänzen sie sich zu einem mehrfarbigen Bild. Man beschränkte sich zunächst auf Rot, Gelb und Blau, dazu trat eine Schwarzplatte, welche die Umriss- und Binnenzeichnung

(75 von 532 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Farbholzschnitt. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/farbholzschnitt