Europäische Bankenunion, Bankenunion, englisch European Banking Union [jʊərəˈpiːən ˈŋkɪŋ ˈjuːnjən], Begriff, der verschiedene Maßnahmen bezeichnet, um den europäischen Bankensektor nicht nur kurzfristig zu stützen, sondern langfristig dessen Stabilität wiederherzustellen. Ziel ist es, die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion grundlegend zu stärken. Anknüpfend an die Vorschläge der Kommission werden im Allgemeinen drei Säulen der Europäischen Bankenunion unterschieden:

  1. eine gemeinsame Bankenaufsicht;
  2. gemeinsame Regeln zur Abwicklung von Banken;
  3. eine gemeinsame
(66 von 637 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Europäische Bankenunion. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/europäische-bankenunion