46 % des 210 km2 umfassenden Stadtgebietes sind Grünflächen. Im Süden leitet der Grugapark (mit Grugahalle) zu den aufgelockerten Wohn- und Villenvierteln im Erholungsgebiet des Ruhrtals (Regattastrecke auf dem Baldeneysee) über. Auch in der Emschertalung im nördlichen Stadtgebiet sind zwischen den Arbeitersiedlungen und Industrieanlagen große Erholungsgebiete auf ehemaligem Zechengelände entstanden. Essen war 2010 – stellvertretend für das ganze Ruhrgebiet – neben Pécs und Istanbul Kulturhauptstadt Europas.

Das Münster ist die ehemalige Stiftskirche des reichsunmittelbaren freiweltlichen Damenstifts; vom

(74 von 521 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/essen-30/stadtbil