Entzündung, Medizin: Inflammatio, unspezifische, örtliche Abwehrreaktion des lebenden Organismus auf einen schädigenden Reiz in Form von Veränderungen des Gefäß-Bindegewebe-Systems. Die medizinische Bezeichnung für Entzündungen besteht meist aus dem griechischen Wort für das betroffene Organ mit der angefügten Endung »-itis« (z. B. Gastritis, Bronchitis).

Die Ursachen von Entzündungen liegen überwiegend im Eindringen von Krankheitserregern, Parasiten, Giften (z. B. durch Insektenstiche) und Allergenen, auch von Fremdkörpern; weitere Auslöser sind physikalische Einwirkungen (ionisierende u. a. Strahlen, Hitze, Kälte), chemische Substanzen (Säuren, Laugen) und mechanische Reize (Reibung,

(79 von 701 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entzündung (Medizin). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/entzundung-medizin