Eigenheim, die dem Einzelnen oder seiner Familie gehörende Wohnung (Eigentumswohnung, Ein-, Zweifamilienhaus). Das Eigenheim gilt als Mittel, das in besonderem Maße unabhängiges und selbst gestaltetes, v. a. aber familiengerechtes Wohnen sowie Vorsorge für das Alter ermöglicht. Die Eigentumsquote bei Wohnungen beträgt (2014) im früheren Bundesgebiet 48,4 % und in den neuen Bundesländern 34,4 %. Neben dem Lastenzuschuss (ähnlich dem Mietzuschuss) nach dem Wohngeldgesetz und der sozialen

(63 von 446 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Eigenheim. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/eigenheim