Ehre, im mitmenschlichen Zusammenleben durch Worte und Handlungen bekundete Achtung gegenüber einer Person; das Angesehensein aufgrund einer geschätzten Tugend (guter Ruf). Ehre bekundet die gute Meinung, den »Wert, den wir uns gegenseitig beimessen« (T. Hobbes), und

(35 von 248 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Ehre. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/ehre