Dumping [ˈdʌmpɪŋ; zu englisch to dump »hinwerfen«, »entleeren«, »auskippen«, »verschleudern«] das, -s,  Wirtschaft: Außenhandelsstrategie, die einen Sonderfall der räumlichen Preisdifferenzierung (Auseinanderfallen der Verkaufspreise des gleichen Produktes im Inland und im Ausland) bildet. In der Praxis beschränkt man sich auf den Fall niedriger

(42 von 331 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dumping (Wirtschaft). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dumping-wirtschaft