Dualismus der, -,  Religionswissenschaft: die Anschauung, dass zwei voneinander unabhängige und einander entgegengesetzte letzte Prinzipien die Welt begründen und gestalten. Die chinesische Religion etwa kennt die Polarität des männlichen zum weiblichen Prinzip

(32 von 222 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dualismus (Religionswissenschaft). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dualismus-religionswissenschaft