Dreiklang, Zusammenklang (Akkord) aus drei im Terzabstand zueinanderstehenden Tönen, die Grundton, Terzton und Quintton genannt werden; seinen Namen erhält ein Dreiklang von seinem Grundton, auf dem die Terzen aufbauen. Eine große Terz und eine

(34 von 236 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dreiklang. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dreiklang