Dipol [zu di... und griechisch pólos »Achse«] der, -s/-e, Physik: 1) elektrischer Dipol, jede Anordnung zweier entgegengesetzt gleich großer elektrischer Ladungen +Q und −Q, deren Ladungsschwerpunkte sich in einem geringen Abstand l voneinander befinden. Ein solcher Dipol besitzt das elektrische Dipolmoment p = Ql und erzeugt in der Entfernung r vom Dipolmittelpunkt für r  l das elektrische Potenzial ϕe

(55 von 415 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

D. J. Griffiths: Elektrodynamik. Eine Einführung (32011);
T. Fliessbach:
(10 von 12 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Dipol (Physik). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dipol-physik