Dasein, allgemein: das Vorhandensein von etwas. – In der traditionellen Ontologie die Existenz, Wirklichkeit (lateinisch existentia), das »Dass« eines Seienden, im Unterschied zu seiner Essenz, seinem Wesen (lateinisch essentia), seinem sachhaltigen »Was«. Während den räumlich und zeitlich erfahrbaren Dingen der Welt Dasein kontingent ist und nur für eine bestimmte Zeitdauer zukommt, ist dem unendlich Seienden Dasein notwendig und fällt daher mit seinem Wesen zusammen (Gottes

(64 von 456 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dasein (allgemein). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dasein-allgemein