Lehm und Stein, Beton und Asphalt, geschäftige Basare und prachtvolle Moscheen bilden die Mosaiksteine, aus denen die Nilmetropole besteht. Jeder Tag in dieser mindestens 15 Millionen Einwohner zählenden und damit größten Stadt Afrikas scheint eher Chaos denn Regelwerk, vor allem wenn der Großteil aller im Land zugelassenen Autos die Straßen und Gassen durchrollt und deren Abgase die unter eine Dunstglocke gezwängte Atemluft verpesten. Die Gegenwart geht nicht pfleglich mit der einst ehrfurchtsvoll »El Qahira«, »die Siegreiche«, genannten Stadt um, die

(80 von 593 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Plädoyer für eine verhasste Stadt. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/das-islamische-kairo-welterbe/plädoyer-fur-eine-verhasste-stadt