Dardanellen [nach der antiken Stadt Dardanos], türkisch Çanakkale Boğazı [tʃaˈnakkalə bɔːˈazə], Meeresstraße zwischen dem Marmarameer und dem Ägäischen Meer, etwa 65 km lang, 2–6 km breit (zwischen der Halbinsel Gelibolu auf der europäischen Seite und Kleinasien) und bis 100 m tief. Das relativ salzarme Wasser, das durch den Bosporus in das Marmarameer gelangt, wird durch die Dardanellen in einer Oberflächenströmung unter langsamer Erhöhung des Salzgehalts in das Ägäische Meer geleitet.

(69 von 548 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dardanellen. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/dardanellen