Cumae, antike Stadt im Küstengebiet Kampaniens, älteste griechische Siedlung in Italien, als Kyme von Ioniern aus Euböa um 750 v. Chr. von Chalkis aus gegründet. – Tochterstädte von Cumae waren Dikaiarcheia (Puteoli/Pozzuoli) und Neapolis (Neapel). 524

(34 von 236 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Cumae. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/cumae