Bundeskriminalamt, Abkürzung BKA, 1951 errichtete Bundesoberbehörde mit Sitz in Wiesbaden (einige Organisationseinheiten befinden sich auch in Meckenheim bei Bonn und in Berlin). Das BKA untersteht dem Bundesminister des Innern. Gemäß Artikel 87 GG und auf der Grundlage des Gesetzes über das BKA vom 7. 7. 1997 obliegt ihm die Zusammenarbeit zwischen Bund und Ländern bei der länderübergreifenden Verbrechensbekämpfung. Die Länder unterhalten zu diesem Zweck Landeskriminalämter. Als deutsches Zentralbüro von Interpol verfolgt

(69 von 491 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bundeskriminalamt. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/bundeskriminalamt