Die Vorform des heutigen Buches waren die getrockneten oder gebrannten Tontafeln der Babylonier und Assyrer (etwa 3000 v. Chr.), die zusammengeschnürten Palmblätter der Inder, die mit Bändern zusammengehaltenen Bambus- oder Holzstreifen der Chinesen (ab 1300 v. Chr.). Andere Beschreibstoffe waren Birkenrinde (Mittelasien), bestimmte Ficusarten

(42 von 293 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Frühe Buchformen und Beschreibstoffe. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/buch-30/fruhe-buchformen-und-beschreibstoffe