Browser [ˈbraʊzə, von englisch to browse »stöbern«, »durchblättern«] der, -s/-, Webbrowser, Informatik: ein Programm, das es dem Benutzer ermöglicht, Dokumente im World Wide Web abzurufen, auf einem Computerbildschirm anzuzeigen und sich mithilfe von Hyperlinks zwischen verschiedenen Textteilen oder Textdokumenten zu bewegen. Browser können auch multimediale Dokumente, wie Grafiken, Bilder sowie Sound- und Videosequenzen, darstellen. Im Unterschied zu einem Editor kann man einen Browser meist nicht verwenden, um die angesehenen Objekte zu verändern.

Browsertypen und Marktanteile: Einfache, textbasierte

(77 von 1058 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Browser (Informatik). http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/browser-informatik