Breslau, polnisch Wrocław [ˈvrɔtsaf], Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien, Polen, Stadtkreis und Kreisstadt, 635 800 Einwohner; liegt, 120 m über dem Meeresspiegel, inmitten der fruchtbaren niederschlesischen Tiefebene an der Mündung der Ohle, beiderseits der Oder, die sich hier in mehrere Arme teilt; die Stadtteile sind durch mehr als 80 Brücken verbunden. Breslau ist die größte Stadt sowie wissenschaftliches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum Niederschlesiens; Erzbischofssitz; Universität (gegründet 1702 als Hochschule, seit 1811 Universität), Technische Universität (gegründet 1945), Wirtschaftsuniversität, naturwissenschaftliche

(75 von 931 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Breslau. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/breslau-20