Neben der wichtigen Rolle, die Bremen mit den Hafenanlagen in den Städten Bremen und Bremerhaven, zusammen Bremische Häfen genannt, im Handel spielt, hat das Bundesland auch als Industriezentrum zunehmend an Bedeutung gewonnen. Das Wirtschaftswachstum der Nachkriegszeit (1950–65) drückt sich in der Erhöhung der Zahl der Arbeitsplätze in der Industrie (von 59 000 auf rund 100 000)

(54 von 384 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/bremen-20/wirtschaft