In einem achteckigen Gewächshaus hinter einer alten Sonnenuhr steht eine über 400 Jahre alte, majestätische Schirmpalme. Das Besondere an diesem prächtigen Gewächs ist nicht nur, dass es im späten 16. Jahrhundert in dem ältesten botanischen Garten Europas angepflanzt wurde, sondern dass dieser Baum - die Goethe-Palme - auch den Namen eines weit gereisten Dichters und Gelehrten trägt, der an ihm seine ersten Gedanken über die Morphologie von Pflanzen entwickelte: Auf seiner ersten Italienreise kam Johann Wolfgang von Goethe im September 1786 auch nach Padua. Hier,

(85 von 586 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Nicht nur Goethes Palme. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/botanischer-garten-in-padua-welterbe/nicht-nur-goethes-palme