(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Das Land verfügt über reiche Rohstoffvorkommen (vor allem Erdgasvorräte), große Wasserkraftreserven und umfangreiche landwirtschaftliche Nutzflächen. Der 1962 eingeführte, letztlich erfolglose

(20 von 142 Wörtern)

Landwirtschaft

Ein bedeutender Wirtschaftszweig ist die Landwirtschaft, in der rund zwei Drittel

(11 von 46 Wörtern)

Forstwirtschaft

Rund 45 % des Landes sind mit Wald bedeckt. Vom Holzeinschlag entfallen

(11 von 38 Wörtern)

Fischerei

Die einheimische Fischerei umfasst überwiegend Kleinbetriebe; Lizenzen wurden an ausländische Firmen,

(11 von 32 Wörtern)

Bodenschätze

Die reichen Bodenschätze werden erst teilweise ausgebeutet, bei jedoch steigender Tendenz durch

(12 von 80 Wörtern)

Industrie

Die (insgesamt stark defizitären) Großunternehmen sind überwiegend in Staatsbesitz, doch ist

(11 von 57 Wörtern)

Tourismus

Birma gehört zu den bisher wenig erschlossenen, aber zunehmend nachgefragten Tourismuszielen. 2015 besuchten etwa 4,7 Mio. Touristen vor

(18 von 127 Wörtern)

Außenwirtschaft

Trotz stetig steigender Einnahmen aus dem Erdgasexport bleibt die Außenhandelsbilanz negativ

(11 von 63 Wörtern)

Verkehr

Wichtiger Verkehrsträger ist die Eisenbahn mit einer Schienenlänge von rund 5 700 km. Das Straßennetz

(14 von 93 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/birma/wirtschaft-und-verkehr