Biophysik, interdisziplinäres Wissenschaftsgebiet, das physikalische Gesetzmäßigkeiten in der Biologie durch Anwendung physikalischer, gegebenenfalls auch biochemischer und molekularbiologischer Methoden untersucht. Angesiedelt an der Schnittstelle von Biologie, Physik, Chemie, Mathematik, Medizin, Informatik und Ingenieurwissenschaften sind Fortschritte in der Biophysik untrennbar mit der Entwicklung in diesen Forschungsrichtungen verbunden und stimulieren wiederum Erfindungen neuer biophysikalischer Techniken und Geräte. Anwendungs- und Methodenspektrum sowie Teilgebiete der Biophysik sind daher mannigfaltig.

Gebiete der Biophysik: Moderne Einteilungen orientieren sich am biologischen Organisationsniveau, man unterscheidet daher a) die molekulare

(80 von 646 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

J. Breckow und R. Greinert: Biophysik. Eine Einführung (1994);
Medizinische Physik
(11 von 53 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Biophysik. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/biophysik