Biokraftstoffe, aus nachwachsenden Rohstoffen erzeugte Kraftstoffe, im Gegensatz zu Kraftstoffen, die

(11 von 22 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Kraftstoffe und Gewinnung

Biokraftstoffe werden üblicherweise aus Pflanzen (z. B. Zuckerrohr, Mais), Holz(resten) oder anderen organischen Rohstoffen u. a. durch Vergärung gewonnen. Da der Anbau von Nutzpflanzen für die Energieerzeugung immer mehr in Konkurrenz zu der Nahrungsmittelproduktion steht, wird nach anderen Energiequellen gesucht. Meeresalgen, die ähnlich viel Öl wie Raps oder Soja enthalten, sind möglicherweise eine umweltfreundliche Alternative, da sie

(55 von 390 Wörtern)

Einsatz

EU: Seit Mai 2003 ist in der EU eine »Richtlinie zur Förderung von Biokraftstoffen« in Kraft. Umgesetzt wurde sie in Deutschland durch die Verabschiedung des Biokraftstoffquotengesetzes am 26. Oktober 2006. Danach waren ab 1. Januar 2007 Quoten für die Mindestbeimischung von Biokraftstoffen zu Benzin und Diesel vorgeschrieben. Im Juni 2009 korrigierte

(51 von 361 Wörtern)

Kritik

Die Ökobilanz von Biokraftstoffen insbesondere der ersten Generation wird von vielen

(11 von 69 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

T. Bühler: Biokraftstoffe der ersten und zweiten Generation. Eine
(11 von 33 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Biokraftstoffe. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/biokraftstoffe