Als , Statthalter des Kalifen von Bagdad im nordafrikanischen Reich Ifriqiya, seinen Onkel bat, an der Spitze eines Heeres loszuziehen, um abtrünnige Rebellen zu bezwingen, sagte dieser sofort zu. Hammad gelangte mit seinen Männern von Kairouan im heutigen Tunesien bis nach Constantine im jetzigen Algerien. Dort angekommen, vergaß er allerdings die Absprachen, die er mit seinem Neffen getroffen hatte. Anstatt die eroberten Gebiete an Badis zurückzugeben, errichtete der erfolgreiche Feldherr ein eigenes Reich. Um sich vor dem Zorn des so betrogenen

(81 von 612 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die Festung der rebellischen Moslems. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/bergfestung-beni-hammad-welterbe/die-festung-der-rebellischen-moslems