Pünktlich um zehn Uhr ertönen von der »Klopferin« laute Schläge auf ein Holzbrett, wenn vom Frühjahr bis zum Herbst der Klopfturm für Touristen in Betrieb genommen wird. Einst weckten die unüberhörbaren Töne in aller Herrgottsfrühe die Bergleute zur Arbeit. Schon die Kelten hatten um das heutige Banská Štiavnica, das jahrhundertelang als Schemnitz bekannt war, Gold und Silber gefunden, woraus sie Münzen prägten. Die ertragreichen Erzadern sollen bis an die Erdoberfläche gereicht haben. Der Sage nach soll ein mit Gold und

(80 von 575 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vom Lockruf des Goldes. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/bergbaustadt-banska-stiavnica-welterbe/vom-lockruf-des-goldes