Geistlicher Aufbruch und neue Ekklesiologie: Am Anfang der Befreiungstheologie standen eine neue Aufmerksamkeit bezüglich der Situation der Armen in der Welt – rund zwei Drittel der Weltbevölkerung – und neue sozialwissenschaftliche Denkanstöße, diese zu beschreiben und hinsichtlich ihrer Ursachen zu analysieren. Kirchlich ist die Befreiungstheologie untrennbar verbunden mit dem geistlichen Aufbruch des Zweiten Vatikanischen Konzils und der durch das Konzil vollzogenen Öffnung der katholischen Kirche zur modernen Welt (Aggiornamento). Die beiden Konzilspäpste Johannes XXIII. und Paul VI. sowie das Konzil selbst haben

(80 von 1128 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die »Kirche der Armen« – ein Projekt des Zweiten Vatikanischen Konzils. http://www.brockhaus.de/ecs/enzy/article/befreiungstheologie/die-kirche-der-armen-ein-projekt-des-zweiten-vatikanischen-konzils